Ich bin doch nicht blöd…

Wenn ich fotografiere, nutze ich die Möglichkeit, parallel Raw und JPG-Daten zu speichern. Theoretisch hat man dann ja noch tolle Möglichkeiten der Nachbearbeitung und kann aus einem missglückten Foto, Raw sei Dank, noch eine Menge rausholen. Da mir aber die Kombination ACR, Bridge und Photoshop CS2 viel zu schwerfällig ist, blieb es dann meist doch bei den JPG-Bildern. Also habe ich mich nach einem brauchbaren RAW-Entwickler umgesehen und meine Wahl viel auf Photoshop-Lightroom (warum werde ich demnächst mal schreiben).

Da nun in zwei Wochen meine Trial-Version den Dienstverweigern wird, habe ich mich schon mal nach Anbietern umgesehen. Beim Saturn meines Vertrauens gabs das Programm nicht. Aber bei Mediamarkt wurde ich fündig. Für schlanke 330 Euro hätte ich es mitnehmen können. Das ist nur 60 Euro teurer als Amazon und nur 30 Euro teurer als direkt bei Adobe bestellt. Aber ich bin doch nicht blöd…

Apropos Preisgestaltung. Interessanterweise ist die Boxed-Version von Lightroom im Adobe-Shop ganze 5 Euro billiger als die Download-Version. Das verstehe wer will.

Dieser Beitrag wurde unter Software abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.