Aus Lightroom nach Google Plus veröffentlichen (2. Update)

In Lightroom gibt es die sehr komfortable Möglichkeit über Veröffentlichungsdienste direkt in soziale Netzwerke wie zum Beispiel Facebook zu exportieren. Wer so etwas für Google Plus haben möchte, für den habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht.

Zuerst die Schlechte: Mangels API gibt es noch keine Möglichkeit direkt in Google+ zu veröffentlichen.

Jetzt die Gute: Google+ setzt für die Bilder Picasa Web-Galerien ein. Und dafür kann man Veröffentlichungsdienste per Plug In nachinstallieren. Ein gutes und wenn man möchte kostenloses Plug In (man darf aber gerne dafür spenden) gibt es bei Jeffrey Friedl.

Und jetzt nochmal eine schlechte Nachricht: Ganz so reibungslos wie z.B. bei Facebook geht das Ganze dann doch nicht. Das Problem: Wenn man ein Bild direkt über Google+ in ein Picasa-Album einstellt, erscheint es im Google+-Stream. Wenn man das Bild jedoch über Picasa in ein Picasa-Album einstellt, erscheint es nicht im Stream.

Was heißt das? Angenommen man möchte jeden Tag ein Foto veröffentlichen und hat dafür ein Webalbum namens „Tagesfoto“ erstellt. Wenn man nun ein Foto über den Lightroom-Veröffentlichungsdienst in das Webalbum stellt, erscheint es zwar im eignen Profil in dem Webalbum. Es wird aber nicht in dem persönlichen Stream angezeigt, dass es ein neues Foto gibt.  Freunde, Follower oder Eingekreiste bekommen im Zweifel gar nicht mit, dass es ein neues Foto gibt.

Ich habe keine Möglichkeit gefunden, wie ich das einzelne Foto in des Stream bekomme. Natürlich kann man das Album jedes Mal neu teilen, aber dann hat man aber jedes Mal das ganze Album und nicht nur das eine neue Foto im Stream.

(Update 25.09.2011)
Die kürzlich eingefügte Option, dass man einzelne Bilder nachträglich teilen kann, hilft leider nicht weiter. Wenn man Bilder aus einem Album teilt, erscheint  das Foto zwar im Stream, aber leider nicht als Verweis auf das aktualisierte Album sondern das Foto erscheint als neuer Post und wird gleichzeitig in das Album „Fotos von Posts“ kopiert. Damit ist diese Funktion nutzlos, wenn man ein Album über den Veröffentlichungsdienst aus Lightroom laufend aktualisieren will.

(Update 22.09.2011: Heute hat Google die Funktion eingefügt, die ich vor etwa einem Monat stunden lange gesucht habe: Das teilen einzelner Fotos. Damit kann man den Veröffentlichungsdienst nun uneingeschränkt nutzen. Man schickt einzelne Fotos in bestehende Web-Alben und teilt dann die neuen oder einzelne ausgewählte Fotos mit beliebigen Kreisen. Die Funktion findet sich direkt unter dem Foto.


(Update Ende)

Denn noch kann der Veröffentlichungsdienst über Picasa sinnvoll sein und die Arbeit erleichtern. Beispielsweise, wenn man nach dem Urlaub seine Eingekreisten mit den 3.000 schönsten Bildern von Norderey beglücken will. Hier legt man einfach in dem Plug In ein neues Album an, stellt die Sichtbarkeit auf Unsichtbar und lädt dann die Bilder über den Veröffentlichungsdienst hoch. Danach teilt man in Google+ noch das Album mit den entsprechenden Kreisen und fertig ist die Laube.

Dieser Beitrag wurde unter Google+, Lightroom, Software, Tips & Tricks abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.