Lightroom 4 Beta – integrierter Emailversand

Keine spektakuläre Neuerung, aber doch eine praktische Ergänzung ist die Möglichkeit, Bilder direkt aus Lightroom 4 per Email zu versenden. Grundsätzlich ist die Funktion auch gut umsetzt. An einer Stelle sollte sich das Usability-Team noch ein paar Gedanken zur Benutzerführung machen.

Zunächst wählt man einfach bei einem oder mehreren markierten Fotos nach dem Drücken der rechten Maustaste den Befehl „Foto per Email senden…“

Dann erscheint der Fenster aus dem man eine Mail versenden kann. Als Email-Anbieter ist jedoch zunächst nur Windows Live Mail angegeben. Hilft mir nicht weiter, weil ich kein Windows Live Mail Nutzer bin.

Also wähle ich „Zum E-Mail-Kontomanager gehen…“, in der Hoffnung, dass ich hier andere Dienste einfügen kann. Leider sind die nächsten Schritte aber etwas verwirrend.

Vielleicht bin ich nur zu blöd, aber ich interpretiere das Fenster so, dass ich meine Kontodaten, Servereinstellungen und so weiter eingeben muss um dann anschließend auf Hinzufügen zu drücken um die Daten zu übernehmen. Also habe ich erst mal angefangen zu suchen, wie den der Google-Mail SMTP-Server heißt.

Aber nein, es ist viel einfacher. Wenn man auf Hinzufügen drückt, bekommt man eine Auswahl an Dienstanbietern, aus denen man sich den passenden aussuchen kann. Aber darauf muss man auch erstmal kommen.

Wenn man nun den Dienst auswählt, füllt Lightroom die entsprechenden Felder selbst aus und man braucht nur noch Email-Adresse und Passwort eingeben.

Anschließend kann man den Dienst nutzen und alles funktioniert problemlos.

Alles in allem ist die neue Funktion eine praktische Ergänzung. Bisher brauchte man für den Email-Versand aus Lightroom Export-Plugins. Ich nutzte zum Beispiel das Plugin „LR/GMail“, das ursprünglich für Lightroom 2 entwickelt wurde, aber auch noch mit Lightroom 4 funktioniert.

Im direkten Vergleich bietet Lightroom 4 allerdings weniger Möglichkeiten. So liest das Plugin z.B. die Kontakte aus Gmail ein und bietet dann per Autovervollständigen bereits Vorschläge für den Empfänger. Auch die Exporteinstellungen (Größe, Dateiformat usw.) können in dem Plugin einfacher und schneller angepasst werden, weil es halt direkt aus dem Exportmodul von Lightroom heraus funktioniert.

Ich werde deshalb auch in Lightroom 4 weiter das Plugin nutzen. Für alle, die nur hin und wieder eine Email versenden wollen und sich dafür nicht extra ein Plugin anschaffen wollen ist die neue Funktion allerdings eine eine schöne Sache

 

Dieser Beitrag wurde unter Lightroom, Software abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.