Scheiß Post (II)

Auch heute bin ich umsonst zur Packstation gefahren. Wieder kein Päckchen für mich. Irgendein Mitarbeiter, den ich über die Hotlinefunktion erreicht habe und der wahrscheinlich in Pusemuckel sitzt, hat mir aber versprochen, dass man ganz bestimmt nach meinem Päckchen suchen will. Bin mal gespannt, wie lange das dauert.

Früher war alles Besser. Wenn keiner Zuhause war, wurde das Packet beim Nachbarn abgegeben. Oder zum Postamt gebracht, wo man dann einen persönlichen Ansprechpartner hatte. Der konnte dann auch nach Hinten gehen und das Päckchen suchen. Mit den Packstationen hat man nur eine anonyme Box und einen Hotline-Knopf zu einem Typen am anderen Ende der Welt, dem es im Zweifel total egal ist, ob man sein Päckchen bekommt. Und selbst wenn es ihm nicht egal wäre, er kann doch nix machen.

Dieser Beitrag wurde unter Kundenmisshandlung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.