4 + 1 Fotothemen zum Wochenende

Eine neue Kategorie um mal wieder etwas Leben in dieses Blog zu bringen.

Jeweils zum Wochenende gibt es ab jetzt hier vier Fotothemen mit Sachen, die ich im Netz gefunden habe. Außerdem einen Link zu etwas, was mir gefällt, aber nicht unbedingt mit Fotografie in Verbindung steht.

Hier sind die ersten Fundstücke:

1. Update für Photoshop CC – Neue Funktionen

1.1 Perspektive Verformung

Diese Woche hat Adobe ein Update für Photoshop CC veröffentlicht. Das interessanteste neue Feature ist mit Sicherheit die neue Funktion „Perspektive Warp“ (bzw. „Perspektive Verformung“ in der deutschen Version). In dem Video unten zeigt Julieanne Kost eine kurze Einführung in die Funktion:

Ein zweites Video über Perspective Warp, in dem Andrew Trice was etwas mehr in die Tiefe geht und zeigt auch, wie man die Funktion für Composings nutzen kann:

1.2 Fläsche Füllen / Skriptbasierte Muster / Bäume

Eine weitere neue Funktion ist die Möglichkeit Bäume zu rendern. Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob diese Funktion in meinem täglichen Workflow eine wichtige Rolle spielen wird, aber witzig ist sie allemal. In dem folgenden Video stellt Daniel Presedo die Funktion vor:

Und wenn ihr danach sowieso mit den scriptbasierten Mustern spielt, schaut euch auch mal die Möglichkeit an, Rahmen zu erstellen.

1.3 Sonstige Änderungen

Und zum Schluss noch einen Beitrag von John Nack von Adobe über kleine Änderungen, die in Photoshop vorgenommen wurden.

2. 50 Dinge, die Eric Kim bei der Streetfotografie zu vermeiden versucht

In diesem Beitrag für die Digital Photography School zählt der bekannte Streetfotograf Eric Kim 50 Dinge auf, die er bei der Streetfotografie zu vermeiden versucht. Wichtig auf alle Fälle:

11. Showing my bad photos (I have tons of them)

3. Wir basteln uns eine Point-and-Shoot-Kamera

Winterzeit, kurze Tage, dunkel, man will nicht wirklich vor die Tür. Also was liegt näher, als mal wieder etwas zu Basteln. In der folgenden Anleitung wird gezeigt, wie man sich mit einem Rasperry Pi ein bisschen Zubehör und etwas Zeit eine eigene Point&Shoot-Kamera bauen kann. Mit WLAN und automatischem Upload zu Dropbox. Habs selbst noch nicht probiert, aber hört sich definitiv interessant an.

4. Gute Fotos sind nur eine Frage von teurer Ausrüstung

Bei dem Thema dieses Links kann mit der Raspberry Pi Kamera wahrscheinlich keinen Blumentopf gewinnen. Auf Docma gibt es eine schöne Glosse, das Kunden von Fotografen stets denken, dass die einzige Voraussetzung für gute Bilder eine teure Ausrüstung ist. Auch wenn sich die Glosse an Profis richtet, kommt auch dem Amateur einiges bekannt vor.

5. Bonus

Ja, ich stehe dazu: Jedes Jahr freue ich mich auf das Dschungelcamp. Nicht zuletzt, weil im Gegensatz zu anderen Shows nicht an den Autoren für die Moderationstexte gespart wird. Seit Jahren sind Jens Oliver Haas und Micky Beisenherz für die Texte von Sony Zietlow und Daniel Hartwich (bzw. Dirk Bach) verantwortlich. In der Süddeutschen gab es vor einigen Tagen ein Interview mit Micky Beisenherz. Mein Highlight in dem Interview ist die Begründung, warum er Hans-Peter Friedrich als idealen Kandidaten sieht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.