4 + 1 Fotothemen zum Wochenende 5. Woche 2014

Auch diese Woche: 4 x Fotografie und eimal ganz was anderes:

1. Die neue Fuji Systemkamera

Diese Woche hat Fuji ein neues Mitglied in ihrer Systemkamera-Familie vorgestellt: Die Fuji X-T1.

Hier zweimal die ersten Eindrücke von Leuten, die sie bereits in den Händen hatten:

http://www.systemkamera-forum.de/blog/2014/01/fuji-x-t1/

http://www.photoscala.de/Artikel/Wetterfeste-X-T1-Vorstellung-und-Ersteindruck

Warum nehme ich das in meine Wochenliste? Ganz einfach, weil ich den Eindruck habe, dass von den Großen, namentlich Canon und Nikon nichts Interessantes kommt (Höre ich da jemanden Nokia rufen?). Wenn Fuji insbesondere den AF ordentlich hinbekommen hat, bin ich mir nicht sicher, ob nach mehr als 15 Jahren meine nächste Kamera wieder von Canon sein wird.

2. Lowkey-Fotografie aus dem Computer

Christian Meermann zeigt auf kwerfeldein seine sehr beeindruckenden LowKey-Tierfotos, die er aus normalbelichteten Fotos macht.

3. Ein berühmter Kriegsfotograf, der lieber als Landschaftsfotograf in Erinnerung bleiben würde

3,5 Minuten spricht Don McCullin über seine Arbeit als Kriegsfotograf. Er erzählt,  wie ein Scharfschütze auf ihn geschossen und nur die Kamera am Auge sein Leben gerettet hat und wie sehr er es hasst, Kriegsfotograf zu sein.

4. Wechselobjektive fürs iPhone?

Golem berichtet, dass sich Apple zwei Techniken für Wechselobjektive an Smartphones patentieren ließ. Möglicherweise wird dann Apple das machen, was von anderen Herstellern im Moment mehr recht als schlecht versucht wird. Allerdings kommen mir beide Ansätze nicht wirklich neu vor. Interessante Ansätze vielleicht, aber wo ist die Erfindungshöhe, die ein Patent rechtfertigt?

5. Bonus

Zusammen mit dem Thema NSA wird auch immer das geplante Freihandelsabkommen mit den USA genannt, das man auf keinen Fall gefährden möchte. Auf Youtube kann man einen Beitrag des ARD-Magazins „Monitor“ sehen, das sich sehr kritisch mit dem Thema auseinandersetzt. Okay, die Berichte muss man natürlich immer mit einer Prise Skepsis sehen. Aber interessant ist es doch. Insbesondere der Teil mit Prof. Gabriel Felbermayr, dem Autor von Studien, die als Beleg für den gigantischen Erfolg des Freihandelsabkommens herangezogen werden und der selbst mehr als skeptisch ist. Außerdem der EU-Handelskommisar, der ins schwimmen kommt, als man ihn auf seine eigene Studien anspricht.

Das Youtube-Video gibt es hier.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.