Die EOS 5D in die Zange genommen, was macht Canon?

Zuerst lies Nikon mit der D700 die erste Bombe platzen. Technisch eine D3 im Gehäuse einer D300 und der Preis liegt auch zwischen den beiden Kameras. Damit beackert Nikon nun auch das Segment, in dem sich Canon bisher ziemlich allein tummelte.

Die nächste Bombe zündete vor einigen Tagen Sony mit der langerwarteten ? 900. Mit den technischen Daten (24,6 MP, 5 Bilder/s) dürfte sie sogar für die Canon EOS 1Ds Mark III eine Konkurrenz werden.

Dagegen ist das, was Canon bisher zur Photokina angekündigt hat eher ein Tischfeuerwerk. Aber in den Weiten des Webs hält sich das Gerücht eines Nachfolgers für die EOS 5D hartnäckig. Angeblich soll sie am 17 September angekündigt werden. So zumindest berichtet die schwedische Seite „Kamera & Bild“. Wer nicht des schwedischen mächtig ist, kann sich hier eine Übersetzung anschauen.

Ich bin mal gespannt, ob etwas dran ist. Wenn nicht, würde Canon das prestigeträchtige Feld der semiprofessionellen Kameras kampflos der Konkurrenz überlassen. Außerdem dürften sich auch viele Profis, die ihre Kameras nicht auch zum Nägel in die Wand schlagen benutzen, in dieser Kameraklasse bewegen. Wenn also stimmt, was Kamera & Bild schreibt, werden wir nächste Woche wissen, womit sich der Branchenprimus zurück meldet. Und bis dahin können wir ja Werbefilme für die Sony ? 900 schauen.

Dieser Beitrag wurde unter Canon, Fototechnik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.