Thank you for the music

So, Freunde der leichten Unterhaltung, heute mal (ganz uneigennützig) Werbung für ein kulturelles Highlight in Düsseldorf, das ausnahmsweise nichts mit Fotografie zu tun hat:

Am Samstag den 26.09.2009 gastiert der „Chai Found Music Workshop“ aus Taiwan in Düsseldorf. Unterstützt von Schüler und Schülerinnen der Tanz- und Gesangsabteilung der Radevormwalder Musikschule, werden traditionelle taiwanesische und chinesische Musikstücke aufgeführt. Wer also mal über den Tellerrand der europäischen Musik hinausschauen möchte, ist zu diesem Konzert herzlich eingeladen. Der Eintritt kostet € 15, ermäßigt € 12 und findet im Forum der Stadtsparkasse Düsseldorf (Berliner Allee) statt.

Chai Found Music Workshop (640 x 480)

********************************************

Chai Found Music Workshop ????

Chai Found Music Workshop ist ein traditionelles Musikensemble aus Taipeh/Taiwan. Seit der Gründung 1991 ist die Gruppe nicht nur in ihrer Heimat tätig, sondern auch auf internationalen Bühnen in Amerika, Europa und Asien.

Chai Found Music Workshop schöpft aus der grossen Tradition der chinesischen und taiwanesischen Musik, – und führt sie weiter: Neben Konzerttourneen mit traditionellen Programmen sowie Workshops zur Popularisierung der Tradition im eigenen Land, ist Chai Found Music Workshop als kultureller Botschafter auf zahlreichen europäischen Festivals mit Neuer Musik aufgetreten und hat sich in gemeinsamen Projekten mit zeitgenössischen Ensembles wie Klangforum Wien, Ensemble 2e2m aus Paris, oder dem NDR Symphonieorchester einen Namen gemacht.

Überdies ist Chai Found Music Workshop im Musiktheaterbereich aktiv: Drei grosse Produktionen wurden bisher dem Publikum vorgestellt: ‘Ambush!’ [????] (2005), ein instrumentale Oper mit historischem Hintergrund, ‘Eastern Legends’ [????] (2007), eine Rock- und Techno Adaption chinesischer und taiwanesischer Musikklassiker. ‘The Journey of the Monkey King’ [???] (2009) basiert auf dem klassischen chinesischen Roman ‘Die Reise nach Westen’ und erzählt in musikalischer Form von den spirituellen Abenteuern des Affenkönigs Sun Wukong.

Chai Found Music Workshop hat sich der Tradition der ‘Seide und Bambus’ Musik [????] verschrieben. Diese Form der chinesischen Kammermusik enstand Ende des 19. Jahrhunderts in den Teehäusern der Provinz Guangdong in China. Sie wird gespielt auf den Instrumenten Erhu (zweisaitige chinesische Fidel), Di (verschiedene Bambusflöten), Pipa (chinesische Laute), the Guzheng (chinesische Zither), sowie dem Yangqin (chinesischer Dulzimer) und der Ruan (chinesischer Gitarre).

Die instrumentalen Fähigkeiten und das Ensemblespiel von Chai Found Music Workshop haben Weltgeltung: Zahlreiche taiwanesische und internationale Komponisten haben sich zu Hunderten von Kompositionen und Arrangements für die Gruppe inspirieren lassen.

Im Rahmen eines Gastspiels an der Universität Hamburg macht die Gruppe auch Station in Düsseldorf. Das Programm besteht aus klassischer und zeitgenössischer Musik aus Taiwan. Nicht nur musikalisch ist dieses Konzert ein Ereignis: Als Höhepunkt werden Schüler der Tanz- und Gesangsabteilung der Musikschule Radevormwald gemeinsam mit Chai Found Music Workshop auftreten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.