Highway to Hell

Nachdem wir unseren Urlaub in Nürnberg um einen Tagesausflug nach München verlängert haben, ging es gestern zurück nach Düsseldorf. Für den Rückweg leitete mich mein iPhone, dass mir auch als Navi dient über die A8 von München Richtung Stuttgart. Und ich muss sagen, die A8 ist wahrscheinlich  eine der landschaftlich schönsten Autobahnen Deutschlands.

_MG_6092Besonders Fotografen freundlich ist die A8 durch die Möglichkeit, praktisch jederzeit die schönsten Motive direkt aus dem Auto zu fotografieren, da man aufgrund der Vielzahl von Baustellen induzierten sowie zufällig auftretenden Staus sowieso alle 100 Meter kurze Pausen einlegen muss. Damit wurden die ersten 200 km eine 4 stündige Siteseeing-Tour durch Bayern.

Dass wir dann vor Bonn noch gut 2 Stunden in einem Stau (Unfall in einer Baustelle, wo 3 Fahrspuren auf 2 zusammen geführt wurden) standen, ist dann fast nur noch eine Randnotiz. Für die gut 600 km zwischen München und Düsseldorf haben wir schlussendlich entspannte 10 Stunden (einschließlich einer vollkommen überteuerten Nahrungsaufnahme bei modernen Raubrittern) gebraucht.

P.S.: Das Oktoberfest wird absolut überbewertet

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.