We are the Champions

Nun habe ich an meinem ersten Fotowettbewerb teilgenommen und gleich eine Annahme bekommen.

_MG_6790

Okay, es war nur ein kleiner Wettbewerb, aber immerhin. Und von Detlev Motz ausgerichtet. Von dem Detlev Motz.

Detlev Motz ist sowas wie das Urgestein der (deutschen) Wettbewerbsfotografie. Wahrscheinlich hat schon Luis Daguerre Bilder an Motz geschickt und sie mit der Anmerkung zurück bekommen, das das Bild vom Boulevard in Paris doch etwas altbacken wirkt.

Als ich Mitte der 90er Jahre Fotografie als Hobby entdeckt habe, hat Detlev Motz den Fotowettbewerb der Zeitschrift „Color Foto“ geleitet. Ich hatte immer mal vor, daran teilzunehmen, hab es aber nie auf die Reihe bekommen.  Anfang 2008 hab ich dann durch Zufall die Zeitschrift „fotoDigital“ in die Hände bekommen und gesehen, dass Detlev Motz dort mit seinem Fotowettbewerb untergekommen ist. Bevor ich aber teilnehmen konnte, war er auch schon wieder weg. Dieses Jahr bin ich dann, wieder aus Zufall, auf die Online-Zeitschrift „fotoGEN“ gestoßen, die Detlev Motz alle 2 Monate veröffentlich, und dort richtet er natürlich wieder seinen Fotowettbewerb aus.

Zu jeder Runde des Wettbewerbs kann man bis zu vier Bilder einschicken.  Drei Juroren verteilen dann 1 bis 10 Punkte, so dass maximal  30 Punkte verteilt werden können. Ab 20 Punkte werden Bilder in der nächsten Ausgabe der fotoGEN veröffentlicht (eine sogenannte „Annahme“). Allerdings erfolgt die Bewertung in zwei Durchgängen, so dass es pro Fotograf nur eine Annahme pro Ausgabe gibt. Dann gibt es noch ein paar Sonderregeln bezüglich der Bestenliste „Bayern-Olymp“, die sich mir nicht wirklich erschlossen, aber was soll’s.

Wenn man die Bilder mit einem frankierten Rückumschlag einsendet (das Ganze ist noch ganz traditionell mit echten Bildern auf Papier und so), dann bekommt man am Ende seine Bilder mit einer Bewertung zurück. Die Bewertung sieht folgendermaßen aus:

3-10 Punkte: ohne Chance

11-16 Punkte:  befriedigend

17-19 Punkte: gut bis sehr gut, könnten wieder eingesandt werden und haben auch in anderen Wettbewerb Chancen

20-30 Annahmen zur Veröffentlichung in fotoGEN

Und das waren meine Bilder:

FotoGEN0906_1

Bewertung: 13 Punkte – Durchschnitt

Als Bild meines  Erachtens etwas unterbewertet, wobei es auch bei anderen Leuten, den ich es gezeigt habe, auf geteilte Begeisterung gestoßen ist. U.a. die Dozentin des VHS-Kurses, den ich in diesem Jahr besucht habe (eine anerkannte Künstlerin), fand’s gut. Andere fanden es langweilig. Wobei ich durchaus sehe, dass die es die (gewollte) Trostlosigkeit des Bildes den Zugang bei einem Fotowettbewerb wahrscheinlich nicht einfacher macht. Von der technischen Seite muss ich zugegeben, dass es am oberen Rand zu eng angeschnitten ist, was beim Druck durch den unvermeidlichen Beschnitt verstärkt wird. Das Foto werde ich bei Gelegenheit nochmal mit einem etwas großzügigeren Bildausschnitt machen, denn trotz der eher mittelmäßigen Bewertung mag ich das Motiv.

FotoGEN0906_2

Bewertung: 14 Punkte – Durchschnitt

Auch das Bild ist meiner Meinung nach auch etwas zu schlecht weggekommen. Wobei Detlev Motz zu diesem Bild noch eine Anmerkungen hatte: Er wies darauf hin, dass der Ausdruck im unteren Bereich zu dunkel war. Hat er leider recht. Hier kämpfe ich noch mit dem Ausbelichter meines Vertrauens, da Ausdrucke von dunklen Motiven meist total absumpfen. Dabei hatte ich das Bild für den Ausdruck korrigiert. Der erste Versuch ging gar nicht. (Notiz an mich: Die Gradationskurve ist dein Freund, stärker aufhellen)

FotoGEN0906_3

Bewertung: 17 Punkte – Gut

Das Bild hat’s gerade noch in die höchste Kategorie vor der Annahme gemacht. Jedoch kam es mit der Anmerkung zurück, dass das Bild etwas nach 60er Jahre Foto und damit etwas zu altbacken wirkt. Nun gut, ich hätte vielleicht eher auf 70-80er Jahre getippt, weil ich im Moment absolut begeistert von der Arbeit von Robert Mapplethorpe bin. Bis ich sein Buch gesehen habe, hätte ich im Traum nicht daran gedacht, dass ich jemals mit dem Gedanken spielen würde, mehr als 100 Euro für ein Buch mit Blumenbilder auszugeben. Tja, ich fürchte dass es noch einiges an altbackenden Blumenbildern von mir geben wird.

FotoGEN0906_4

Bewertung: 22 Punkte – Annahme

Eines meiner Lieblingsbilder. Klasse Bild, da muss ich mich selbst loben 😉 Okay, um einen Wettbewerb zu gewinnen ist es wahrscheinlich zu unspektakulär, aber ich freue mich wirklich, dass es das Bild in den Abdruck geschaft hat.

Der Einsendeschluss für die nächste Runde ist schon der 15. Dezember. Bis dahin werde ich nicht mehr dazu kommen, extra Fotos für den Wettbewerb zu machen, da werde ich mal ins Archiv schauen müssen. Bin schon sehr gespannt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf We are the Champions

  1. Barbara sagt:

    Herzlichen Glückwunsch. Schöne Bildauswahl.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.