Jazz Rally 2010 – Der erste Tag

An 362 Tagen im Jahr leben Jazz und ich auf zwei verschiedenen Welten. An 3 Tagen verschmelzen diese Welten auf wundersame Weise:

IMG_6570

Die Düsseldorfer Jazz Rally

Freitag abends ging’s los, unsere Wahl fiel auf YE:SOLAR aus Berlin. Naja, das unsere Wahl darauf fiel ist nun vielleicht etwas übertrieben. Eigentlich wollte ich zu Richard Bargel & Klaus „Major“ Heuser in die Destille. Aber irgendwie war dort kein Parkplatz zu bekommen und beim Vorbeifahren sah die Kneipe auch schon sehr voll, also woanders hin. YE:SOLAR spielte im JUTA-FF und da dort kann man Abend und am Wochenende im Parkhaus vom Carsch-Haus gut parken, also YE:SOLAR. Manchmal muss man auch mal Glück haben :-).

IMG_6512

YE:SOLAR bringt eine ganz eigene Definition von swingenden Housebeats, Elektrojazz und Funk in die Clubs. So stand es zumindest im Programm-Heft der Jazz Rally. Und die müssen es wissen, die haben es schließlich aus dem Presseflyer der Band abgeschrieben.

Egal wie man das Kind nun nennt, mir haben die zwei Stunden ziemlich Spaß gemacht.

Unterstützt wurde die Musik visuell von Videos (Neudeutsch „Visuals“) die über einem Beamer hinter die Band projiziert wurden und die musikalischen Motive umsetzten. Das war zwar sehr gelungen, hat aber dazu geführt, dass der Schlagzeuger ständig irgendwelche Muster im Gesicht hatte.

IMG_6613

Random Rhodes - Nicht gerade der ruhende Pol der Band

IMG_6477

Steve Bass

IMG_6582

Groovemaster 7 - Das Gesicht sollte man sich merken

Soweit der Freitag, Ende der Woche kommen dann, so es zeitlich klappt, die Fotos von Samstag und Sonntag.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.